Das Abendprogrammheft finden Sie hier.

Prosit!

5. Philharmonisches Konzert


Tschüss 2019, Moin 2020! Als Auftakt gibt es mit Haydns Symphonie erst mal einen musikalischen Abschied und einen Schlussstrich unter das alte Jahr. Und dann heißt es: Feiern! Denn jeder Abschied ist auch ein Neubeginn, und mit Haydns musikalischem Spaß im Finale der Symphonie beginnt ein rauschendes Fest. Pianistenlegende Marc-André Hamelin greift in die Tasten und brennt bei Ravels Klavierkonzert und Gershwins „Rhapsody in Blue“ ein virtuoses Feuerwerk sondergleichen ab — auf dass die richtige Feierlaune entstehe. Und mit Ravels „Rhapsodie Espagnole“ gibt es zum Abschluss reizvolles spanisches Flair im feinsinnigen französischen Gewand. Ein äußerst vielversprechender Start in das neue Jahr.


Joseph Hadyn (1732-1809)
Symphonie Nr. 45 fis-Moll, Hob I:45 „Abschiedssymphonie“

Maurice Ravel (1875-1937)
Konzert für Klavier und Orchester G-Dur

George Gershwin (1898-1937)
Rhapsody in Blue

Maurice Ravel (1875-1937)
Rhapsodie Espagnole


Marc-André Hamelin, Klavier

Carlos Kalmar, Dirigent


So, 12.01.20 | 11:00 Uhr, Glocke
Konzerteinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn


Weitere Konzerte
0
Kabale und Liebe

Kabale und Liebe

„Luisa Miller“ arr. Emanuele Muzio von Guiseppe Verdi


Oleh Dulyba, Violine
Patrick Peters, Violine
Gesine Reimers, Viola
Karola von Borries, Violoncello

Florian Baumann, Moderation


Himmelssaal im Haus Atlantis
Phil Surprise

Phil Surprise


Ein Abend voller Überraschungen — exklusiv für Abonnentinnen und Abonnenten und die, die es vielleicht noch werden möchten. Inklusive Buffet (4 Gänge) und einer Auswahl alkoholischer Getränke und Softdrinks.


Orchestersaal der Bremer Philharmoniker