Familientreffen

8. Philharmonisches Konzert


„Hausmusik“ mal anders: Isabelle Faust, die Solistin dieses Konzertes, ist die Schwester von Boris Faust, dem Solobratschisten der Bremer Philharmoniker. In einem Philharmonischen Konzert treten die beiden zum ersten Mal gemeinsam auf, und mit Mozarts „Sinfonia concertante“ haben sie ein besonders schönes Stück ausgewählt, um ihre musikalischen und familiären Bande zu entfalten. Als Solistin ist Isabelle Faust mit Lutosławskis „Chain II“ zu hören. Hier entwickelt sich ein faszinierender Dialog zwischen Geige und Orchester, der mit verschiedenen zeitlichen und musikalischen Ebenen spielt. In seiner „Neunten“ umschifft Schostakowitsch auf geniale Weise gleich zwei gefährliche Klippen: das Trauma vieler Komponisten, nach Beethoven noch eine neunte Symphonie zu komponieren, und die Erwartung, direkt nach Kriegsende 1945 eine Huldigungsmusik für Stalin zu schreiben.


Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Witold Lutoslawski (1913-1994)
Chain II

Dmitrij Schostakowitsch (1906-1975)
Symphonie Nr. 9 Es-Dur op. 70


Isabelle Faust, Violine
Boris Faust, Viola

Marko Letonja, Dirigent


Mo, 23.03.20 | 19:30 Uhr, Glocke
Konzerteinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn


Weitere Konzerte
0
Fundamente

Fundamente

Werke von Franz Xaver Dussek, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart


Andreas Staier, Hammerklavier
Marco Comin, Dirigent


Glocke
Fundamente

Fundamente

Werke von Franz Xaver Dussek, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart


Andreas Staier, Hammerklavier
Marco Comin, Dirigent


Glocke