Jenůfa

Oper von Leoš Janáček


Jenůfa erwartet ein Kind vom falschen Mann, heiratet dann aber den richtigen. Nur jetzt ist das Kind tot. Leoš Janáček gelang mit seiner dritten Oper „Jenůfa“ nicht nur der endgültige Durchbruch als Komponist, sondern auch, gesellschaftliche Brutalität und Ohnmacht schonungslos offenzulegen.


Text von Gabriela Preissová


Yoel Gamzou, Musikalische Leitung
Armin Petras, Regie


Sa, 09.05.20 | 19:30 Uhr, Theater Bremen - Premiere


Kartenverkauf

Theater Bremen, Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr
Telefonverkauf: 0421 - 36 53 333
kasse@theaterbremen.de
http://www.theaterbremen.de

Weitere Konzerte
0
Phil on Tour in Hamburg

Phil on Tour in Hamburg

Les Béatitudes von César Franck


Hanna Zumsande, Sopran
Fiorella Hincapié, Mezzosopran
Marion Eckstein, Alt
Ilker Arcayürek, Tenor
Mirko Ludwig, Tenor
Matthias Winckhler, Bariton
Sorin Coliban, Bass (Satan)
Emanuel Fluck,  Bass
Sönke Tams-Freier, Bass
 
Symphonischer Chor Hamburg
Matthias Janz, Dirigent


Hamburg
3. Pausenphiller

3. Pausenphiller

Generalmusikdirektor Marko Letonja und die Bremer Philharmoniker laden zur öffentlichen Probe zum 7. Philharmonischen Konzert „Durchbruch“!


GMD Marko Letonja, Dirigent


Glocke