In einem Bächlein helle, da schoss ...

In lockerer Folge präsentieren Musiker:innen der Bremer Philharmoniker Kurzweiliges aus der Kammermusik im idyllisch gelegenen Haus im Park, das nicht nur über eine hervorragende Akustik verfügt, sondern auch durch seine besondere Architektur und Lage als beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen bekannt ist.


Claude Debussy (1862-1918)
Klaviertrio G-Dur

Franz Schubert (1797-1828)
Quintett A-­Dur D 667 „Forellenquintett“


Jihye Seo­-Georg, Violine
Marie Daniels, Viola
Benjamin Stiehl, Violoncello
Hiroyuki Yamazaki, Kontrabass
Manami Ishitani­-Stiehl, Klavier


So, 19.09.21 | 11:30 Uhr, Haus im Park - Züricher Straße 40, 28325 Bremen


Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen


Wird präsentiert von: 
Weitere Konzerte
0