SIEBEN AUF EINEN STREICH

Was braucht ein Held? Im Märchen vom Tapferen Schneiderlein ist es nicht Muskelkraft, die den jungen Schneider zum Helden werden lässt, sondern sein Grips und eine große Portion Übermut. Als ein junger Schneider am Frühstückstisch „sieben auf einen Streich“ erschlägt – wohlgemerkt sieben Fliegen – weiß er noch nicht, dass er bald gegen furchteinflößende Riesen kämpft und kurz darauf König sein wird. Nach „Aschenputtel“ widmen sich die Bremer Philharmoniker und das Jugendsinfonieorchester Bremen – unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister William Kelley – nun einem weiteren Märchen, das mit einer packenden Auswahl an klassischer Musik die Geschichte eines ungewöhnlichen Helden erzählt, der mit Mut und großem Selbstbewusstsein über sich hinauswächst.


William Kelley, Dirigat
Annemaaike Bakker

Alexander Swoboda
Caroline Schönau, Szenische Einrichtung


So, 27.06.21 | 11:00 - 11:45 Uhr, Theater Bremen


Weitere Konzerte
0