Zacharias meets Mozart

Mozart!

9. Philharmonisches Konzert

Mozart – für diesen Komponisten ist Christian Zacharias die Kernkompetenz: als Pianist ein gewitzt-brillanter Mozart-Interpret, der gerne einmal mit kleinen Improvisationen und Verzierungen dem Mozart-Geist nachspürt. Immer öfter aber ist Zacharias auch als Dirigent zu erleben, und auch da scheut er das Schwerste nicht: eben Mozart. „Diese Mozart-Interpretation hat Hirn und Herz, Kopf und Bauch, in ihr pulsiert das pralle Leben“, einen solch guten Ruf genießt Christian Zacharias nicht nur im Deutschlandfunk – und der Sopranistin Elizabeth Watts bescheinigt das Journal „International Record Review“, sie habe „eine der schönsten Stimmen einer ganzen Generation in Großbritannien“. Mozart wäre sicher ebenso begeistert gewesen.


Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 25 C-Dur KV 503
Konzertarie "Ch'io mi scordi di te? - Non temer" KV 505
Konzertarie "Bella mia fiamma - resta, oh cara" KV 528
Symphonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager"


Elizabeth Watts, Sopran
Christian Zacharias, Klavier, Dirigent


Di 30.04.19 | 19:30 Uhr, Glocke
Konzerteinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

Weitere Konzerte
0
Multi-Kulti

Multi-Kulti

Werke von Rossini, Ikebe, Schulhoff u.a.


Mihaela Goldfeld, Flöte
Keiko Yamazaki, Oboe
Berker Sen, Fagott
Hiroyuki Yamazaki, Kontrabass

Florian Baumann, Moderation

Himmelssaal im Haus Atlantis