Die Schottische

Albion und Anglia

10. Philharmonisches Konzert

„Anglia non cantat“? Dieses Uralt-Verdikt vom Land ohne Musik soll in den Lehrbüchern verstauben. In England war und ist die Musik sehr wohl zuhause! Komponisten wie Ralph Vaughan Williams oder Benjamin Britten haben Werke von ganz eigenem Reiz geschaffen, hörbar anders, spürbar speziell. Und immer traditionsbewusst: Vaughan Williams borgte sich eine Psalmvertonung bei seinem Renaissance-Landsmann Thomas Tallis aus. Ja, das reiche Erbe des britischen Königreichs: Auch Felix Mendelssohn Bartholdy fühlte sich davon inspiriert, seine dritte Symphonie ist die „Schottische“, geboren in den nebligen Moorlandschaften um Edinburgh.


Ralph Vaughan Williams (1872-1958)
Fantasia on a Theme by Thomas Tallis

Benjamin Britten (1913-1976)
Serenade für Tenor, Horn und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Die Schottische"


Thomas Cooley, Tenor
Radovan Vlatkovic, Horn

Andrew Gourlay, Dirigent


Mo, 20.05.19 | 19:30 Uhr, Glocke
Konzerteinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

Weitere Konzerte
0
Phil on Tour in Hamburg

Phil on Tour in Hamburg

Les Béatitudes von César Franck


Hanna Zumsande, Sopran
Fiorella Hincapié, Mezzosopran
Marion Eckstein, Alt
Ilker Arcayürek, Tenor
Mirko Ludwig, Tenor
Matthias Winckhler, Bariton
Sorin Coliban, Bass (Satan)
Emanuel Fluck,  Bass
Sönke Tams-Freier, Bass
 
Symphonischer Chor Hamburg
Matthias Janz, Dirigent


Hamburg
3. Pausenphiller

3. Pausenphiller

Generalmusikdirektor Marko Letonja und die Bremer Philharmoniker laden zur öffentlichen Probe zum 7. Philharmonischen Konzert „Durchbruch“!


GMD Marko Letonja, Dirigent


Glocke