O Donna Carla ...

Frau, Freundin, Klaviervirtuosin, Kollegin und Komponistin

Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

„Unter der Leitung ihres musikerfahrenen, die Kunst des Pianofortespiels wohl verstehenden und dafür mit Liebe sehr tätigen Vaters dürfen wir von ihr die größten Hoffnungen hegen.“

Leipziger Allgemeine musikalische Zeitung über das Konzert der damals neunjährigen Clara Wieck vom 20. Oktober 1828 im Leipziger Gewandhaus


Werke von

Johannes Brahms

Felix Mendelssohn Bartholdy

Clara Schumann

u.a. Konzert für Klavier und Orchester a-Moll


Luisa Imorde, Klavier

Marie Jacquot, Dirigentin

Christin Heitmann, Moderation


Mi 13.02.19 | 18.05 Uhr, Glocke


Weitere 5nachsechs-Afterworkkonzerte
0
Schneeflöckchen ...

Schneeflöckchen ...

Werke von Mozart, Waldteufel, Tschaikowsky, Rimskij-Korsakov u.a.


GMD Marko Letonja, Dirigent und Moderation


Glocke