Domkonzert "Christus"

Von 1861 bis 1868 lebte Franz Liszt in Rom. In dieser Zeit genoss er regelmäßig die Musik Palestrinas bei Messen in der Sixtinischen Kapelle, nahm nach dem gescheiterten Versuch, seine langjährige Geliebte zu heiraten, die niederen Priesterweihen an – und komponierte sein monumentales Christus-Oratorium. In kaum einem anderen seiner Werke sind die extremen Gegensätze, die ihn als Komponisten auszeichneten, so eng miteinander verwoben. Liszt bezeich- nete es selbst als „ein Befreiungswerk von geistigem Leid“. Dieses Oratorium zeigt – wie Brahms’ zeitgleich entstandenes Deutsches Requiem – einen Künstler auf der Suche nach Wahrheit.


Franz Liszt (1811 - 1886)
Christus - Oratorium nach lateinischen Texten aus der Heiligen Schrift


Tanya Aspelmeier, Sopran

Cornelia Salje, Alt

Knut Schoch, Tenor

Raimonds Spogis, Bass-Bariton

Mädchenkantorei am Bremer Dom, Bremer Domchor

Tobias Gravenhorst, Leitung


So 28.10.18 | 19 Uhr, St. Petri Dom Bremen


Eintrittskarten

Nordwest-Ticket
Tel. 0421 - 36 36 36
www.norwest-ticket.de

Weitere Konzerte
0
Ganz Phil Bremen

Ganz Phil Bremen

Tag der offenen Tür | Saisonpräsentation | Dirigent für 3 Minuten und vieles mehr...


Evan Christ, Dirigent

und ein Überraschungsgast aus der Konzertsaison 2018/2019


Glocke
Dirigentenworkshop

Dirigentenworkshop

.... vier junge Dirigenten arbeiten mit Marko Letonja und den Bremer Philharmonikern zusammen


Es dirigieren Stipendiaten des Dirigentenforums

GMD Marko Letonja, Künstlerische Gesamtleitung


Sendesaal Bremen