Wechselbad der Gefühle

2. Philharmonisches Konzert

Es ist ein starkes Werk in Fis-Dur, diese 1954 uraufgeführte Symphonie von Erich Wolfgang Korngold, ein Wechselbad der konträren Gefühle, herrlich schön und mächtig hart zugleich. Yoel Gamzou, der Generalmusikdirektor am Theater Bremen, ist einer der patentesten Anwälte für diese Klangwelt, so wie er generell ein Herz hat für die Musik jüdischer Provenienz. Damit ist er auf einer Wellenlänge mit David Orlowsky, der nicht nur ein passionierter Klezmermusiker ist, sondern sich mindestens ebenso in der Klassik zuhause fühlt. Sein Mozart ist fesselnd, ausdrucksstark und voller Kantabilität. „Wenn ich Klarinette spiele, versuche ich, immer auch Sänger zu sein“, sagt David Orlowsky – einer mit langem Atem und einem Timbre aus Samt.


Felix Mednelssohn Bartholdy (1809-1847)
Meeresstille und glückliche Fahrt op. 27

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622

Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
Symphonie in Fis-Dus op. 40


David Orlowsky, Klarinette
Yoel Gamzou, Dirigent


Mo 23.10.18 | 19:30 Uhr, Glocke
Konzerteinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

Weitere Konzerte
0
Ganz Phil Bremen

Ganz Phil Bremen

Tag der offenen Tür | Saisonpräsentation | Dirigent für 3 Minuten und vieles mehr...


Evan Christ, Dirigent

und ein Überraschungsgast aus der Konzertsaison 2018/2019


Glocke
Dirigentenworkshop

Dirigentenworkshop

.... vier junge Dirigenten arbeiten mit Marko Letonja und den Bremer Philharmonikern zusammen


Es dirigieren Stipendiaten des Dirigentenforums

GMD Marko Letonja, Künstlerische Gesamtleitung


Sendesaal Bremen