Online-Konzerte im März mit den Bremer Philharmonikern

Die Bremer Philharmoniker kehren zurück auf die Bühne – zwar noch ohne Live-Publikum, dafür aber mit Mikrophonen und Kameras, um zwei Konzerte mit Werken von Luciano Berio und Felix Mendelssohn Bartholdy aufzunehmen. Am Montag, den 08. und Montag, den 15. März werden die Konzerte zum sonst üblichen Konzertbeginn um 19:30 Uhr online veröffentlicht.

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Marko Letonja zeichnet das Orchester für das Konzert am 8.März „Folk Songs“ des italienischen Komponisten Luciano Berio (1925-2003) mit der Mezzosopranistin Nadine Lehner auf – eine Reminiszenz an Volksweisen aus der Provence, Sardinien und Sizilien, Armenien und den USA. Am 15. März laden die Bremer Philharmoniker mit der Symphonie Nr. 4 von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) musikalisch nach Italien ein. In seiner als „Italienische“ bekannt gewordenen vierten Symphonie verarbeitet Mendelssohn die vielfältigen Eindrücke seiner Reise durch mediterrane Landschaften und fängt das Flair der geschichtsträchtigen Städte und der italienischen Lebensart ein.

Aufgezeichnet werden die Konzerte von Dirk Alexander, Tonmeister und zudem Hornist bei den Bremer Philharmonikern. Die Videos sind im Internet direkt auf Youtube sowie über Verlinkungen auf Facebook, Instagram und die Orchesterwebsite www.bremerphilharmoniker.de für jeweils drei Tage aufrufbar.