Jetzt online – „High wie Kometen“

Bremer Philharmoniker und die Band FAAKMARWIN veröffentlichen gemeinsamen Song

Wie es klingt, wenn zwischen einem Symphonieorchester und einer Independent-Band aus spontaner Sympathie eine musikalische Kooperation wird, lässt sich ab heute auf allen bekannten Downloadportalen und Musikstreamingdiensten anhören – oder direkt hier.

Der Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker Marko Letonja und Alexander Skipka, Sänger der Band FAAKMARWIN, haben sich im Februar dieses Jahres als Gäste einer Sondersendung des TV Regionalmagazins Buten & Binnen (Radio Bremen) in einer Straßenbahn kennengelernt und kein halbes Jahr später standen das Orchester und die Band bereits gemeinsam auf der Bühne der Bremer Glocke, um den orchestral arrangierten Song der Band „High wie Kometen“ aufzunehmen. Grenzen zwischen U- und E-Musik interessieren bei dieser ungewöhnlichen Kombination die zwei auf den ersten Blick so unterschiedlichen Kooperationspartner nicht. „Klassifizierungen wie Pop oder Klassik spielen für mich dabei keine Rolle - hier geht es einfach nur um gute Musik. Und die gefällt sicherlich nicht nur uns, sondern auch dem Publikum“, so Marko Letonja.

Die enge Zusammenarbeit spiegelt sich nicht nur auf der Bühne wider, sondern auch hinter den Kulissen: Chriz Falk, der Produzent der Band, und Arrangeur Axel Tenner haben die Arrangements für das Orchester in enger Abstimmung mit Marko Letonja erstellt, die Aufnahme erfolgte durch Tenner selbst und Toningenieur Dirk Alexander, Hornist bei den Bremer Philharmonikern.

Ein herzliches Dankeschön nicht nur an alle am Projekt Beteiligte, sondern auch an die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH und den Freundeskreis der Bremer Philharmoniker prophil e.V. für deren Unterstützung.